Frischtext im Dezember

wortwahl :: Der Claim ist die Königsdisziplin beim Texten – und ein englisches Wort. Er bringt die Positionierung in idealerweise 3 bis 5 Wörtern auf den Punkt. Oft nutzen Claims großer Marken die englische Sprache. Bis auf einige „gallische Dörfer“. So fuhr Renault über einige Jahre gut mit dem französischsprachigen Claim „Créateur d´automobile“, um seine Sicherheitspositionierung zu dramatisieren.

Eingeführt wurde der Claim mit einem TV-Spot, in dem Sushi und Weißwürste an einer Crash-Barriere zerplatzten, das Baguette den Aufprall aber unbeschadet überstand. Doch leider: Schon bald wurde der authentische Claim durch austauschbare Anglizismen wie zunächst „Drive the change“ und aktuell „Passion for Life“ ersetzt. Pardon les Français …


wortsuche :: Wie schreibt man jetzt noch einmal schnell …? Die Rechtschreibreform ist nun schon einige Zeit her, dennoch kommen immer wieder Fragen auf. Ein beliebtes Beispiel: Wo verwendet man statt des „ph“ nun ein einfaches „f“? Sie können das „ph“ fast überall ersetzen, wo Sie wollen: z. B. Mikrofon statt Mikrophon, Delfin statt Delphin, Biografie statt Biographie. Wichtig nur: Wenn Sie sich einmal für eine der beiden Varianten entschieden haben, müssen Sie diese auch durchziehen.

Und dann noch eine große Ausnahme, bei der Sie immer „ph“ verwenden müssen: Wörter aus dem sogenannten Bildungswortschatz wie Philosophie, Sphäre oder Phänomen… Nun werden Sie sich vielleicht fragen: Moment – was ist noch einmal genau der Bildungswortschatz? Dazu ein Tipp: Lesen Sie den folgenden Buchtipp: Der Bildungswortschatz von Gerhard Augst – viele Wörter kennt man, einige sind sicher neu. Wie auch immer: Das Buch macht sich in jeder Bibliothek gut.  


wortwert :: Bald fluten die Weihnachtskarten-Floskeln wieder den Posteingang. Geht das nicht auch anders? Die Weihnachtskarten-Übung: Schreiben Sie zuerst eine Liste mit allen Klischeewörtern, die Ihnen rund um Weihnachten einfallen. Und dann schreiben Sie Ihren Weihnachtskarten-Text ohne diese ausgetretenen Worthülsen. Vielleicht mit Bezug zu dem, was Sie rund um Weihnachten wirklich beschäftigt: Schnee-Erwartung oder Weihnachtsbesorgungen? Ihre Kartenempfängerinnen und -empfänger werden sich über eine kurze persönliche Botschaft freuen.

 


wortwitz :: Weil wir heute schon von Englisch sprachen, ein Bild dazu. Darin sehen Sie sehr schön: Mit semantischer Typografie kann man genauso Stimmung machen wie mit guter Filmmusik. Übrigens Typografie hätte man hier auch so schreiben können: Typographie.

Font matters


wortbildung :: Mit unseren Wortbildungen denken wir jetzt schon an den Frühling. Bald kommen neue Termine für mehr Frischtext in Ihrer Unternehmenssprache.