Amtstexte ohne Schimmel

 

„Die Beschwerde hat den Bescheid, gegen den sie sich richtet, und die belangte Behörde zu bezeichnen und die Gründe anzugeben, auf die sich die Behauptung der Rechtswidrigkeit stützt.“

 

Solche Texte sind keine Imagebringer. Interessenvertretungen und Verwaltungsbetriebe arbeiten heute hart daran, moderne Dienstleister zu werden. Und dann stehen ihnen bürokratische Texte im Weg.

Ein Grund: Textbausteine und Vorlagen für Merkblätter, Rundschreiben oder öffentliche Bekanntmachungen sind in die Jahre gekommen und keiner hat‘s bemerkt, nur Kundinnen und Kunden. Denn sie plagen sich mit schwer verständlichen und unsympathischen Texten herum.

 

Verpassen Sie Ihren Texten eine Frischzellenkur beim wortwelt-Seminar „Amtstexte ohne Schimmel“. Es richtet sich an Textverantwortliche aus Interessensvertretungen und Verwaltungsbetrieben, die mehr Pfiff in ihre Texte bringen wollen. Neugierig geworden? Melden Sie sich einfach an.

 

Inhalte:

  • Warum Texte aus der Verwaltung oft bürokratisch klingen?
  • Wie schreiben Sie verständlich, ohne banal zu wirken?
  • Wie bringen Sie mehr Schwung in Ihre Texte und bleiben trotzdem sachlich richtig?
  • Was muss eine Headline können, damit sie in den Text zieht?

Ihr Nutzen:

  • Sie wissen, was guten Stil ausmacht
  • Sie erfahren, wie es andere Organisationen machen
  • Sie finden Ihren persönlichen Weg zwischen frischer Sprache und sachlicher Richtigkeit
  • Sie tauschen sich mit anderen Textverantwortlichen aus

Ihr Wortschatz: Mag. Irmgard Zirkler

 

Ihre Investition: 680 Euro exkl. 20 % USt.

 

Termin: Derzeit ist kein offenes Seminar geplant. Für ein persönliches Inhouse-Seminar fragen Sie einfach Irmgard Zirkler.