Frischtext im Oktober

wortwirren:: „Falsche Freunde“ heißen Wörter aus anderen Sprachen, die uns vertraut klingen, aber eine ganz andere Bedeutung haben. Wer kennt nicht Ikeas „Äppelkaka“ Apfelkuchen, die Hutablage „Lustifik“ oder die Osterkollektion „Kackling“. Mehr dazu und auch eine humorige Karasek-Rezension des Buches mit der weltweit höchsten Auflage (Ikea-Katalog) findet sich hier.

 

wortwechsel:: Wissenschaftsartikel werden immer unverständlicher, die Wortwahl wird unnötig kompliziert. Diesen Trend bemerkte ein schwedisches Forscherteam bei der Lesbarkeits-Analyse von über 700.000 Fach-Artikeln. Eine demokratiepolitisch bedenkliche Entwicklung. Wer komplizierte Texte vereinfachen möchte, findet im Web viele Tipps.

 

wortwitz:: „Essen Sie bei uns, sonst verhungern wir beide“ und „Karotten verbessern die Sehkraft, Wein verdoppelt sie“. Immer mehr Restaurants und Gaststätten punkten mit humorvollen Texten auf Ihren Schildern.

 

wortwissen:: Erkennen Sie Fremdsprachen, wenn Sie sie hören? Beim kurzweiligen „Great Language Game“ können Sie Ihr Wissen testen. Im Alltag spielen wir dieses Spiel auch am Flughafen, im Bus oder in der U-Bahn. Nur die richtige Auflösung ist etwas schwieriger als im Great Language Game.