FRISCHTEXT im Juni 2016

wortwirkung:

Leonardo da Vinci war nicht nur Maler, Bildhauer und Erfinder – sondern auch ein Meister des Briefeschreibens. Von der spezifischen Anrede über das richtige Selbstbewusstsein bis zum Lesernutzen ist hier vieles aktuell. Wer von ihm lernen möchte, wie ein wirkungsvoller Brief aussieht, der kann das hier tun.

 

wortwarnung:

Mahnungen müssen bürokratisch und unfreundlich sein? Keineswegs. Wer mit der Kraft und Freundlichkeit seiner Marke mahnt, fährt oft besser. So wie die Buchhandlung Morawa, die folgenden Mahntext verschickt:

 

„Mäntel und Schirme werden ab und zu vergessen. Das ist unangenehm. Manchmal auch der Hochzeitstag. Das kann richtig peinlich werden. Sie hingegen haben bloß übersehen, dass die oben genannten Posten bereits fällig sind. Nicht der Rede wert. Wir bitten Sie, den offenen Betrag bei der nächsten Gelegenheit zu überweisen. Und wir wollen nicht vergessen, uns schon jetzt für die Einzahlung zu bedanken.“

 

wortstudie:

Die Claimstudien der Firma Endmark sind immer wieder spannend. Diesmal mit dem erstaunlichen Fazit über englische Werbesprüche: „Versteh‘ ich zwar nicht, find‘ ich aber trotzdem gut!“ Mehr

 

wortweisheit:

 

ba writing

 

Besuchen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/113954238624576/