Frischtext im April

wortchaos :: Anglizismen schön und gut, aber wie weit darf‘s mit dem Englischen gehen?

 

Viele von uns finden schon Anglizismen nervig. Ganz übel wird es allerdings, wenn englische Redewendungen 1 zu 1 ins Deutsche geholt werden: „Da sind wir nicht fein damit“. Dass dabei nur grammatikalischer Käse rauskommt, ist vorhersehbar. Und es wird die Welt auch nicht „zu einem besseren Platz machen“. Aber lesen Sie selbst: https://sz-magazin.de/ich-bin-nicht-fein-damit
  
Anders herum ist es ähnlich: „You are very first cream“ vermittelt “your English is not onewallfree”. End good, all good.


wortwissen :: wieder herstellen oder wiederherstellen?
 
Auch bei Sprachprofis ein Bauchweh-Thema: Getrennt- und Zusammenschreibung. In manchen Fällen geht es jedoch nicht nur um einen Abstand mehr oder weniger, sondern um die generelle Bedeutung. So bei wieder herstellen oder wiederherstellen. 

  • Wollen wir etwas wieder herstellen, möchten wir eine Sache noch einmal schaffen oder erneut produzieren.
  • Wenn wir etwas wiederherstellen, stellen wir hingegen nicht wirklich etwas her. Dann versetzen wir etwas in den ursprünglichen Zustand. Das Smartphone zum Beispiel, wenn schon wieder kein Speicherplatz für die nächste App frei ist.  

­

­

­

­

­

­

wortaugenzwinkern :: Was uns jüngst beim Ostertisch erheitert hat? Nun kann man auch schon das Frühstücksei genderfair salzen.

Quelle: unik.at


wortwissen :: Ihre Texte brauchen einen Frischekick? Ein Wortbildungsseminar gibt es diesen Frühling noch:

 

  • Gähntechnikfrei Texten :: Donnerstag, 9. Mai, 9–14 Uhr, Wien
    Wie Sie mit klaren Worten, kühlem Kopf und ein paar Tricks frisch texten und sich Zeit und Ärger sparen.

Alle anderen Seminarthemen und Detailinfos finden Sie auf www.wortwelt.at/trainings. Oder schreiben Sie uns an office@wortwelt.at.