Frischtext im November

wortruf ::Großartig! Manchmal jubeln Rufzeichen. Jetzt ist aber Schluss! Manchmal schreien sie einen an. Jedenfalls halten Rufzeichen mit Emotionen nicht hinterm Berg. 10 Rufzeichen in einem Beschwerdemail lassen unschwer erkennen, dass es einer Person bitterernst ist. Generell ein guter Tipp: Beschwerden erst analysieren. Was ist genau passiert? Wie verärgert ist Ihr Gegenüber? Und wo streckt es Ihnen die Hand zur Versöhnung entgegen? Darauf abgestimmt braucht es eine individuelle Antwort. Mit den üblichen Floskeln wie Bezugnehmend auf Ihr Mail teilen wir Ihnen mit … geraten Sie nur noch tiefer in die Eskalationsspirale.


wortnotiz :: Ich bin hin- und weg. Urlaub ist was Schönes. Zaubern Ihnen solche Sätze auch ein Lächeln ins Gesicht? Selten wird so viel Markenpotenzial verschenkt wie bei Abwesenheitsnotizen. Da ist von E-Mails die Rede, die Empfänger in ihrer Abwesenheit erreichen oder von telefonischen Erreichbarkeiten, die nur für besonders dringende Fälle gewährleistet sind … Sprachlich Farbe bekennt hingegen die AK Salzburg mit diesen Sätzen: Ich bin AKtuell nicht da, aber meine Posteingang freut sich über Ihre Nachricht. Oder: Ich bin AKtiv unterwegs – deshalb nicht immer im Büro.


wortnutzen :: Sie wollen, dass Ihre Texte gelesen werden? Dann holen Sie Leserinnen und Leser dort ab, wo sie gerade sind – manchmal im Bedenkental. Gerade die Interne Kommunikation sollte den Nerv von Bedenkenträgern treffen, damit sie nicht zur Hofberichterstattung verkommt. Wie Sie das tun? Wir arbeiten gerne mit der ICE-Methode, die für Interests, Concerns und Expectations des Zielpublikums steht. Wer sich damit beschäftigt, schreibt garantiert nicht an der Leserin oder dem Leser vorbei. Sie brauchen eine Eselbrücke? Dann haben wir den ICE-Breaker für Sie:

 

Kommen Ihnen diese Tipps bekannt vor? Vielleicht, weil Sie schon unser neues wortwelt® Buch Gähntechnikfrei schreiben – Worte, die wirken“ kennen? Oder wollen Sie noch mehr darüber erfahren? Das Buch unserer wortwelt® Partnerinnen Monika Kriwan und Irmgard Zirkler ist jedenfalls gespickt mit einfachen Tricks für mehr Lesefreude. Sie finden es online, etwa bei Thalia.


wortbildungen :: Wer nutzenorientiertes Schreiben lieber gleich in der Praxis anwendet, ist bei unseren Seminaren richtig:

Gähntechnikfrei texten :: Do, 21.11.2019, 13-17 Uhr, Wien

Interne Kommunikation mit Fan-Faktor :: Di, 26.11.2019, 13-17 Uhr, Wien

Gähntechnikfrei präsentieren :: Do, 28.11.2019, 13-17 Uhr, Wien